Aponeurose


Aponeurose
Apo|neu|ro̱se [aus gleichbed. gr. ἀπονεύρωσις] w; -, -n, in fachspr. Fügungen: Apo|neu|ro̱sis, Mehrz.: ...o̱ses:
1) Sehnenhaut, Sehnenblatt, flach ausgebreiteter Ansatzteil oder Ursprungsteil einer Sehne. 2) flächenhafte, breite Sehne (z. B. die der schrägen Bauchmuskeln). Apo|neu|ro̱sis clavi|pectora̱lis: verstärkte Abspaltung der ↑Fascia clavipectoralis. Apo|neuro̱sis epi|crania̱|lis = Galea aponeurotica. Apo|neu|ro̱sis lịnguae: Sehnengewebe der am Zungenrücken endigenden Muskelfasern. Apo|neu|ro̱sis lumba̱lis: Sehnenblatt der ↑Fascia thoracolumbalis. Apo|neu|ro̱sis mụs|culi bi|ci̱pitis brạchii: flächenhafte Abspaltung der Bizepssehne. Apo|neu|ro̲sis palati̱na: sehnige Fortsetzung der Gaumenmuskeln. Apo|neu|ro̱sis palma̱ris: flächenförmige Sehne der Hohlhand. Apo|neu|ro̱sis planta̱ris: Sehnenblatt der Fußsohle.

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.