Plazenta

Plazenta
Plazẹnta [aus lat. placenta, Gen.: placentae = Kuchen] w; -, -s u. ...ten, in fachspr. Fügungen: Placẹnta, Mehrz.: ...tae: „Mutterkuchen“, Nachgeburt, den Stoffaustausch zwischen Mutter und ↑Fetus vermittelndes schwammiges Organ, an dem der Nabelstrang des Fetus ansetzt und das nach der Geburt ausgestoßen wird. Placẹnta ac|cre̱ta: an der Gebärmutterwand angewachsene Plazenta bei teilweisem oder völligem Fehlen der ↑Decidua basalis. Placẹnta circum|valla̱ta: Anomalie der Plazenta, bei der das ↑Chorion (allein oder zusammen) mit dem ↑Amnion zentralwärts gefaltet ist, wobei der Rand des Mutterkuchens mehr oder weniger deutlich aufgeworfen ist. Placẹnta hae|mo|choria̱|lis: Plazenta, bei der der mütterliche und der kindliche Kreislauf nur durch eine Membran getrennt sind. Placẹnta margina̱ta: Anomalie der Plazenta, bei der die Eihäute nicht vom Rand des Mutterkuchens abgehen, sondern einen mehr oder weniger großen Randbezirk freilassen (am Rand der Chorionplatte findet sich dann nur ein schmaler Fibrinstreifen). Placẹnta mem|brana̱cea: breite, flache und dünne Plazenta. Placẹnta multi|lobula̱ta: Mutterkuchen mit stark gelapptem Rand. Placẹnta pra̲e̲|via: vor den inneren Muttermund verlagerter Mutterkuchen, der eine normale Geburt unmöglich macht. Placẹnta suc|centuria̱|ta: Nebenmutterkuchen, akzessorischer, abgezweigter Teil der Plazenta

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Синонимы:

См. также в других словарях:

  • Plazénta — (lat.), Mutterkuchen, Fruchtkuchen, weiches, sehr blutreiches Organ, das sich während der Schwangerschaft in der Gebärmutter bildet (beim Menschen flacher Kuchen von 0,5 bis 0,75 kg Gewicht), durch den Nabelstrang mit dem Embryo in Verbindung… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Plazenta — Sf Mutterkuchen per. Wortschatz fach. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. placenta gleicher Bedeutung, eigentlich flacher Kuchen (Übertragung nach der Form). Dieses aus gr. plakoũs (plakoũnta) flacher Kuchen .    Ebenso nndl. placenta, ne.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Plazenta — Menschliche Plazenta mit Fetus Plazenta im men …   Deutsch Wikipedia

  • Plazenta — Nachgeburt; Mutterkuchen (umgangssprachlich) * * * Pla|zẹn|ta 〈f.; , s od. zẹn|ten〉 1. = Mutterkuchen 2. Ansatzstelle der Samenanlage am Fruchtblatt [<lat. placenta „Kuchen“; zu grch. plakous „flach, flacher Kuchen“] * * * Pla|zẹn|ta, die; …   Universal-Lexikon

  • Plazenta — Pla·zẹn·ta die; , s / Pla·zen·ten; Med ≈ Mutterkuchen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Plazenta — Pla|zẹn|ta 〈f.; Gen.: , Pl.: s od. zẹn|ten〉 1. 〈Med.; Biol.〉 die Zottenhaut des Embryos mit der Wand der Gebärmutter verbindendes, gefäßreiches Organ, das für den Stoffwechsel zwischen Mutter u. Kind sorgt, Mutterkuchen 2. 〈Bot.〉 Stelle des… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Plazenta — Pla|zen|ta die; , Plur. s u. ...z’enten <über lat. placenta aus gr. plakoũnta, Akk. von plakoũs »flacher Kuchen« zu pláx, Gen. plakós »Fläche«>: 1. schwammiges, dem Stoffaustausch zwischen Mutter u. Embryo dienendes Organ, das sich während… …   Das große Fremdwörterbuch

  • Plazenta — Pla|zẹn|ta, die; , Plural s und ...ten <griechisch lateinisch> (Medizin, Biologie Mutterkuchen, Nachgeburt) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Plazenta (Botanik) — a Parietale (Querschnitt) b Zentralwinkelständige (Querschnitt) c zentrale Plazentation (Längsschnitt) Die Plazenta ist bei den Bedecktsamigen Pflanzen die Stelle, an der die Samenanlage mit ihrem Stiel (Funiculus) am Fruchtblatt angewachsen ist …   Deutsch Wikipedia

  • Plazenta-Hormon — Pla|zẹn|ta Hor|mon [lat. placenta = Kuchen, Mutterkuchen (Med.)]; S: Placenta Hormon: Sammelbez. für die während der Schwangerschaft vermehrt ausgeschütteten Hormone Choriomammotropin (Plazentalactogen), Choriongonadotropin, Progesteron u. a.… …   Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»