Konisation


Konisation
Konisatio̱n [zu gr. ϰω̃νος = Kegel] w; -, -en:
operative Entnahme eines kegelförmigen Gewebsstücks aus der Gebärmutter (zur histologischen Untersuchung)

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konisation —   [zu Konus] die, / en, Herausschneiden eines kegelförmigen Gewebestücks aus dem in die Scheide ragenden Teil des Gebärmutterhalses (Portio) mit einem Skalpell, Elektromesser oder Laserstrahl bei Verdacht auf ein Vor oder Frühstadium eines… …   Universal-Lexikon

  • Konisation — Bei einer Konisation handelt es sich um einen zumeist ambulant durchführbaren operativen Eingriff am Muttermund einer erwachsenen Frau. Dabei wird mit einem Skalpell, mittels Laser oder einer elektrischen Schlinge ein Gewebekegel (Konus, daher… …   Deutsch Wikipedia

  • Konisation — Ko|ni|sa|ti|on die; , en <zu ↑...isation> operative Entnahme eines kegelförmigen Gewebsstückes aus der Gebärmutter zur histologischen Untersuchung (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Cervix-Karzinom — Klassifikation nach ICD 10 C53 Bösartige Neubildung der Cervix uteri C53.0 Endozervix C53.1 Ektozervix …   Deutsch Wikipedia

  • Cervixkarzinom — Klassifikation nach ICD 10 C53 Bösartige Neubildung der Cervix uteri C53.0 Endozervix C53.1 Ektozervix …   Deutsch Wikipedia

  • Gebärmutterhalskrebs — Klassifikation nach ICD 10 C53 Bösartige Neubildung der Cervix uteri C53.0 Endozervix C53.1 Ektozervix …   Deutsch Wikipedia

  • Kollumkarzinom — Klassifikation nach ICD 10 C53 Bösartige Neubildung der Cervix uteri C53.0 Endozervix C53.1 Ektozervix …   Deutsch Wikipedia

  • Zervixkarzinom — Klassifikation nach ICD 10 C53 Bösartige Neubildung der Cervix uteri C53.0 Endozervix C53.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Arborisationsphänomen — Schematische Darstellung der inneren weiblichen Geschlechtsorgane mit Gebärmutter (Uterus), Gebärmutterhals (Zervix), Eileitern, Eierstöcken (Ovar) und Vagina. Die Cervix uteri (auch einfach als Cervix oder Zervix bezeichnet; aus …   Deutsch Wikipedia

  • Cervixschleim — Schematische Darstellung der inneren weiblichen Geschlechtsorgane mit Gebärmutter (Uterus), Gebärmutterhals (Zervix), Eileitern, Eierstöcken (Ovar) und Vagina. Die Cervix uteri (auch einfach als Cervix oder Zervix bezeichnet; aus …   Deutsch Wikipedia